Dr. med. vet. Berit Ullmann
Chiropraktik und Laserakupunktur für Kleintiere und Pferde

Erfolgsgeschichten

Friesen-Wallach:
massive Beschwerden im Halsbereich, keine seitliche Bewegung möglich, Fressen vom Boden ebenfalls nicht, Schmerzmittel mussten auf Grund eines Magenulcus abgesetzt werden
Nach den ersten beiden Behandlungen haben die Adjustments jeweils nur wenige Tage gehalten, seit der dritten Behandlung ist eine konitnuierliche, langfristige Besserung zusehen. Fressen vom Boden, sowie beinahe wieder volle Beweglichkeit zu den Seiten ca 4 Wochen nach der dritten Behandlung

Fanz. Bulldogge:
HWS-Syndrom, mit mehreren Schmerzmitteln vorbehandelt.
Die ersten 4 Behandlungen fanden im wöchentlichen Abstand statt, die Schmerzmittel wurden nach der dritten Behandlung abgestzt. Seit dem wird der Hund alle zwei Wochen behandelt und die Abstände der Behandlungen weiterhin verlängert.

Border Collie Hündin, 9 Jahre, aktiver Hütehund:
Lahmheit vorne rechts, nach der Behandlung ist die Lahmheit sofort verschwunden und die Beweglichkeit im Allgemeinen hat sich verbessert

Endmaßponystute, 26 Jahre: 
Arthrosen, Probleme beim Aufstehen bis hin zum Festliegen, nach der ersten Behandlung über Tage keine Probleme beim Aufstehen, Spaß an leichter Arbeit, deutliche Beweungsverbesserung, auf Grund der Arthrosen erfolgen weitere veterinärmedizinische Maßnahmen

Katzenwelpe, 10 Wochen:
Genickblockade, auf Grund einer neurologischen Grunderkrankung kann der Kopf als Spätfolge nicht gehoben werden, nach der ersten Behandlung hebt der Welpe den Kopf und ist im Verlauf von wenigen weiteren Tagen in seiner Beweglichkeit nicht mehr eingeschränkt. Natürlich hat dieser Welpe intensive veterinärmedizinische Betreuung auf Grund seiner Grunderkrankung erhalten.

Kaninchen, 6 Jahre:
Tortikollis ("Sternguckerkrankheit"), auf Grund einer Grunderkrankung kann das Kaninchen nicht alleine aufrecht sitzen und fressen, nach der ersten Behandlung kann es im Ruhezustand alleine sitzen und fressen. Auf Grund der Grunderkrankung erfolgten weitere veterinärmedizinische Maßnahmen

Haflingerstute, 9 Jahre:
Unruhe beim Aufsitzen, nach einer Behandlung der thorakalen Wirbel wartet sie geduldig das Aufsitzen ab. Weitere Behandlungen alle 3 Monate sind nötig, da das Problem auf Grund der Körperstruktur immer wieder auftritt.

Dt.Reitpony-Stute, 21 Jahre:
Headshaker bei Wind, nach einer Behndlung der Zahnstörherde mit Laser sowie passender Akupunkturpuknte ist das Headshaken über 4 Jahre behoben, danach wurde eine erneute Behandlung nötig





Impressum   © 2016 All rights reserved by Berit Ullmann. Design by: www.christina-fraede.de   Sitemap Sitemap
Datenschutz